Autohaus am Funkturm Hyundai Haendler und Service

Fördermöglichkeiten Elektromobilität

Bis zum 31.12.2025 werden Elektroautos mit einem Nettolistenpreis bis 40.000 € mit 6.000 € bezuschusst. Plug-In Hybride bis zu einem Nettolistenpreis von bis zu 40.000 € werden mit 4.500 € gefördert. Unsere Hyundai Elektro- & Plug-In Modelle erfüllen diese Vorraussetzungen.

Beim Leasing (Nettolistenpreis unter 40.000 €) können für 6-11 Monate Laufzeit 1.500 €, für 12-23 Monate 3.000 € und ab 24 Monaten 6.000 € beantragt werden. Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Unternehmen, Körperschaften und Vereine. Detaillierte Infos →

Zunächst kaufen/ leasen Sie ein Fahrzeug. Nach erfolgreicher Zulassung & Übergabe des Fahrzeugs durch uns können Sie einen Antrag bei der BAFA → stellen und Ihre Zulassungsbescheinigung einreichen. Im Anschluss wird Ihr Antrag durch die BAFA geprüft. Wenn alle Unterlagen vollständig sind, erhalten Sie einen Zuwendungsbescheid und Ihre Innovationsprämie. Wenn die Unterlagen unvollständig sind, meldet sich die BAFA bei Ihnen. Die Prüfung Ihrer Unterlagen durch die BAFA kann mehrere Wochen dauern.

Zum Antrag →
Zum Merkblatt →

Wichtig: Eine Antragsstellung ist nur für Fahrzeuge möglich, deren Zulassung bereits erfolgt ist.

Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und privat zugänglich sind, sind förderfähig. Die Förderung i.H.v. 900 € zielt auf die Gesamtkosten (also auch für Installationsarbeiten und Anschluss) ab. Die Gesamtkosten müssen über 900 € liegen. Der Antrag muss folgende Kriterien erfüllen:

1. Ladeleistung 11 kW pro Ladepunkt (bei mehr Ladeleistung muss diese auf 11 kW gedrosstelt werden, eine schriftliche Bestätigung vom Fachbetrieb wird benötigt).

2. Steuerungseinheit zur Kommunikation mit Ihrem Stromversorger

3. Der verwendete Strom muss aus erneuerbaren Energien stammen (Ökostromvertrag, Photovoltaik-Anlage, Solarstrom)

Wir empfehlen Ihnen die Wallbox Pulsar/ Pulsar Plus, welche Sie bei uns demnächst begutachten & erwerben können. Mehr Infos zur heimischen Ladestation →

Wichtig: Der Antrag muss gestellt werden, bevor die Ladestation bestellt wird.

Zunächst müssen Sie sich im KfW Zuschussportal → registrieren bzw. einloggen. Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie einen Bestätigungslink per E-Mail. Nachdem Sie sich im Zuschussportal einloggen können, wählen Sie den Zuschuss Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude aus und machen die erforderlichen Angaben. Nach Absenden des Antrags wird der Zuschussbetrag für Sie reserviert.
Nachdem Ihr Zuschussantrag bestätigt wurde, können Sie die Ladestation bestellen und die Installationsarbeiten beauftragen. Hyundai bietet hierfür eine All-in One Lösung an. Mehr Infos zur All-in One Lösung →

Wichtig: Die Anzahl der Ladepunkte kann nach der Antragsstellung nicht erhöht werden. Falls Sie nach Antragsstellung eine weitere Ladestation fördern lassen möchten, stellen Sie einen neuen Antrag.

Sie haben die Möglichkeit, die Förderung für Ladestation für Elektroautos - Wohngebäude (Zuschuss 440) mit anderen Fördermitteln zu kombinieren:
1. Kredit zur Installation einer Photovoltaikanlage über die KfW (Kredit 270). Mehr Infos →
2. Zuschuss für den barrierefreien Umbau der Zugangswege zum Stellplatz oder zur Garage (Zuschuss 455-B). Der Zuschuss beträgt bis zu 6.250 €. Aktuell sind die Bundesmittel für die Maßnahme aufgebraucht. Eine Förderung in 2021 ist wieder möglich, wenn wieder Mittel im Bundeshaushalt vorgesehen werden. Mehr Infos →
3. Zuschuss, wenn Sie Ihr Haus und Garage gegen Einbruch schützen (Zuschuss 455-E). Die Garage muss einen direkten Zugang zum Haus haben. Die Zuschusshöhe beträgt bis zu 1.600 €. Mehr Infos →